Information zur Baumaßnahme Schillerstraße

Die Bauarbeiten in der Schillerstraße schreiten voran. In Weiterführung der Baumaßnahme wird die Schillerstraße von Mittwoch, dem 5. Juli 2017, bis voraussichtlich Donnerstag, dem 30. November 2017, im Bereich von der Pfeilstraße bis zur Carl-von-Ossietzky-Straße gesperrt. Für Fußgänger bleibt ein einseitiger Gehweg nutzbar.
Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Sperrung zu beachten.


Seit April 2017 ist ein Teil der Schillerstraße Baufeld. In einem Jahr soll die gesamte Straße grundhaft ausgebaut sein.

Weitere Informationen zur Baumaßnahme erhalten Sie hier.

 

 

Information zur Baumaßnahme An der Friedensbrücke

Die Baumaßnahme zur Umgestaltung des Kreuzungsbereiches Friedensbrücke wird voraussichtlich von April 2017 bis April 2018 andauern. Die Maßnahme ist ein Gemeinschaftsprojekt des Landesbetriebs Straßenwesens und der Stadt Eberswalde.

Eine Präsentation zum Vorhaben finden Sie hier.

Information zur Baumaßnahme Fritz-Weineck-Straße

Am 19. Juni 2017 starten die Bauarbeiten in der Fritz-Weineck-Straße im Ortsteil Finow. Insgesamt werden 730 Meter Straße komplett ausgebaut, davon belaufen sich 655 Meter auf die Fritz-Weineck-Straße und 75 Meter auf den Kopernikusring. Der Bau erfolgt unter Vollsperrung in drei Bauabschnitten.
Vom 19. Juni 2017 bis zum 30. September 2017 wird der erste Bauabschnitt von der Fritz-Weineck-Straße/ Platz der Jugend bis zum Kopernikusring ausgebaut. „Der grundhafte Ausbau der Fritz-Weineck-Straße gehört zu den größten Bauprojekten in Finow in diesem und auch im nächsten Jahr“, so Baudezernentin Anne Fellner. Den Ausbau übernehmen vier Firmen. Die Planung und Bauüberwachung übernimmt das Eberswalder Unternehmen ibe, für den Bau selbst ist die Schwedter Firma Gala Tiefbau verantwortlich, die Beleuchtungsplanung wird durch das Ingenieurbüro Schirrmeister übernommen, der Bau der Beleuchtungsanlage wird durch die Firma Helmuth Schmidt aus Fürstenwalde getätigt.
Die gesamte Maßnahme wird in einem Jahr, im Juni 2018 abgeschlossen und die Kosten werden sich auf 1,04 Millionen Euro belaufen. „Mit fast 11.000 Quadratmetern ist die Ausbaufläche keine geringe“, so die Baudezernentin. Die Fahrbahn wird für den Begegnungsfall Lkw/Lkw auf 6,50 Meter ausgebaut, hinzukommen 2,50 bis 3,20 Meter breite Gehwege sowie 12 Längsparkflächen und 46 Querparkflächen. Die Fahrbahn wird asphaltiert, für die Parkflächen wird  vorhandenes Granit-Großsteinpflaster verwendet und die Gehwege entstehen aus Betonsteinpflaster einschließlich Sicherheitspflaster. Auch die Beleuchtungsanlage wird komplett erneuert und wird zukünftig aus 22-LED-Lichtpunkten entstehen. Im Zuge der Maßnahme werden 14 neue Bäume gepflanzt.
Die Fritz-Weineck-Straße ist eine Sammelstraße. Die Finanzierung der Straßenbaumaßnahme ist entsprechend der städtischen Straßenbaubeitragssatzung zum einen durch die Anlieger und zum anderen durch die Stadt zu tragen. Der Anteil der Stadt wird zu zwei Dritteln aus Mitteln der Städtebauförderung unterstützt.

Eberswalder Bürgerbudget

Eberswalder Bürgerbudget

Theater Spielzeit 2017

Natürlich Eberswalde

Lebenswertes Eberswalde im Film

Samstags, halbelf

Guten Morgen Eberswalde - eine Veranstaltungsreihe im Zentrum der Stadt

Asyl in Eberswalde

Willkommen in Eberswalde

Verkehr/ Baustellen

Verkehrsnachrichten - aktuelle Straßensperrungen in Eberswalde.