Aktuelles

Ein Tag für die Rückkehrer

„Wieder da“ hieß es am 28. Dezember 2017 in Eberswalde. Unter diesem Titel hatte die Stadt Eberswalde zur ersten Messe für Rückkehrer und Pendler ins Paul-Wunderlich-Haus geladen und zeigt sich nun zufrieden mit der Resonanz.
 
„Der Termin zwischen den Jahren war ganz bewusst gewählt worden, um auf diese Weise ehemalige Eberswalderinnen und Eberswalder, die während der Feiertage zu Familienbesuchen in der Stadt waren, gezielt anzusprechen“, so Nadine Kammer vom Amt für Wirtschaftsförderung und Tourismus, das die Veranstaltung organisierte. Die potenziellen Rückkehrer sollten durch die Messe zum Nachdenken darüber angeregt werden, in ihre alte Heimat zurück zu kehren, um hier eine neue berufliche Orientierungen zu finden. Denn der viel beschworene Fachkräftemangel hat auch in Eberswalde seine Spuren hinterlassen. Vom Klein- bis zum größeren mittelständischen Unternehmen waren zahlreiche Firmen dabei, auch die Arbeitsagentur und die IHK waren mit Info-Ständen vertreten.

Um neben beruflichen Offerten auch die Stadt an sich als lebenswerte Alternative vorzustellen, boten die wichtigsten Sport- und Freizeiteinrichtungen, Träger des Gesundheitswesens, Wohnungsunternehmen und Verkehrsbetriebe oder Kulturinitiativen ihre Angebote und Programme an. Kulturamtsleiter Dr. Stefan Neubacher stellte unter anderem die Stadtbibliothek, das Museum oder die wöchentliche Kulturveranstaltung „Guten Morgen Eberswalde“ vor. Die WHG Wohnungsbau- und Hausverwaltungs-GmbH verloste ein einwöchiges Probewohnen, ergänzt durch kostenlose Eintrittskarten für verschiedene kulturelle und sportliche Einrichtungen.

Etwa 250 Besucher waren zur Messe gekommen, die als Pilotprojekt angedacht und ausgerichtet wurde, darunter auch der brandenburgische Wirtschaftsminister Albrecht Gerber. Der Wirtschaftspolitiker hatte gemeinsam mit Bürgermeister Friedhelm Boginski die Messe eröffnet, sich bei einem Messerundgang über die aktuellen Problemstellungen informiert und in einem Publikumsgespräch mit Rückkehrern städtische Initiativen vorgestellt.

Ob es eine Neuauflage der Messe 2018 geben wird, ist noch offen. Zunächst wird es eine intensive Auswertung mit den vertretenen Unternehmen geben. „Abhängig vom Feedback der Firmen denken wir dann über eine zweite Messe nach", so Nadine Kammer.

Die Mitarbeiter im Amt für Wirtschaftsförderung werden zudem in den nächsten Monaten den Austausch mit Rückkehrerinitiativen verstärken. So soll es gelingen, ganzjährig und intensiver auf die Bedarfe der Pendler und Zuzügler einzugehen.
Gegenwärtig pendeln mehr als 8.400 Berufstätige täglich in die Stadt zur Arbeit.

Tatkräftig Handeln

Lebenswertes Eberswalde im Film

Eberswalder Bürgerbudget

Eberswalder Bürgerbudget

Energieforum Eberswalde

„Mobilität in Städten – SrV 2018“

Natürlich Eberswalde

Samstags, halbelf

Guten Morgen Eberswalde - eine Veranstaltungsreihe im Zentrum der Stadt

Asyl in Eberswalde

Willkommen in Eberswalde

Verkehr/ Baustellen

Verkehrsnachrichten - aktuelle Straßensperrungen in Eberswalde.