Aktuelles

Nun mit Namen

Shinae, Mingo und Felix - so heißen die kleinen Servale, die Ende Mai und Anfang Juni im Eberswalder Zoo geboren wurden. Am 10. August 2017 wurden sie auf ihre Namen getauft.

Leona Buchwald hatte sich den Namen Shinae für das Servalmädchen überlegt. beim Surfen durch das Internet ist sie darauf gestoßen. "Das ist ein afrikanischer Name und heißt die Erstgeborene", erklärt die Eberswalderin. Die 86-jährige Sieglinde Dietrich hatte ihre Idee für einen Namen abends im Bett. Mingo heißt eines der Männchen fortan. "Ich hatte sofort im Zoo Bescheid gesagt", so die ältere Dame, die gern regelmäßig im Zoo unterwegs ist. Den Namen für das dritte Servalkind hat sich der 5-jährige Oskar Reibeholz überlegt. Felix heißt sein Lieblingsspielfreund und fortan auch das dritte Servalkind. Stellvertretend bekam ein Plüschtier ein Tropfen symbolischen Taufwassers auf den Kopf, denn das Servalkind ist bei der Mutter im Gehege und wird gehegt und gepflegt. Die anderen beiden Tiere mussten wir nach zwei Wochen leider von der noch sehr jungen Mutter trennen. Sie hatte einen überstark ausgeprägten Pflegetrieb. sie hat die Jungen wund geleckt, da mussten wir eingreifen. Deshalb werden sie bei unserem Tierpfleger aufgezogen", so Zoodirektor Dr. Bernd Hensch. Er und sein Team mussten aus 124 Einsendungen die Namen auswählen. Zum Dank gab es für die drei Namensgeber Jahreskarten für den Zoo.

Oskar darf nach der Taufe mit den zwei Servalen, die per Hand aufgezogen werden, auf Tuchfühlung gehen.

Lebenswertes Eberswalde im Film

Weihnachtssingen am 23. Dezember 2017

Eberswalder Bürgerbudget

Eberswalder Bürgerbudget

Natürlich Eberswalde

Samstags, halbelf

Guten Morgen Eberswalde - eine Veranstaltungsreihe im Zentrum der Stadt

Asyl in Eberswalde

Willkommen in Eberswalde

Verkehr/ Baustellen

Verkehrsnachrichten - aktuelle Straßensperrungen in Eberswalde.